Eignet sich eine Massagepistole zum Abnehmen?

Zahlreiche Hersteller von Massagepistolen werben damit, dass ihr Massagegerät zum Abnehmen geeignet ist. Doch kann eine Massagepistole tatsächlich beim Abnehmen helfen? Diese Frage beantworte ich dir so detailliert wie möglich im folgenden Artikel.

 

Kurze Antwort

Um Abzunehmen, also Gewicht zu verlieren, wird ein Kaloriendefizit benötigt. Man muss demnach mehr Kalorien verbrauchen als man über die Nahrung aufnimmt. Ein solches Kaloriendefizit wird optimalerweise aus einer Kombination von Sport und einer angepassten Ernährung erreicht. Eine Massagepistole kann dazu nicht beitragen. Liegt also kein Kaloriendefizit vor, bringt dich eine Massagepistole alleine nicht zum Abnehmen.

Allerdings kann eine Massagepistole beim Abnehmen unterstützen. Treibst du Kraftsport zum Abnehmen oder gehst Joggen, werden deine Muskeln beansprucht. Die Folge davon ist häufig Muskelkater. Dieser wiederum hindert dich dran, in den folgenden Tagen Sport zu treiben und du nimmst deshalb langsamer ab. Eine Massagepistole kann dem entgegenwirken. Studien haben gezeigt, dass Massagen mit solchen Geräten die Regeneration verbessern und den Muskelkater spürbar verringern. Durch die Benutzung einer Massagepistole bist du somit schneller Einsatzbereit und kannst dich wieder sportlich betätigen.

Darüber hinaus kann die Massage mit einer Massagepistole das lokale Fett verringern und somit den Körper straffer wirken lassen. Das ist insbesondere an den Beinen der Fall. Indem die Massagepistole das Bindegewebe stärkt, wird das lokale Fett besser zurückgehalten. Ein Gewichtsverlust wird aber auch hierdurch nicht erzeugt.

 

Lange Antwort

Du hast nun in kurzer Form erfahren, dass Massagepistolen höchstens unterstützend beim Abnehmen helfen können. Viel wichtiger ist es jedoch, auf die richtige Ernährung sowie ausreichend Bewegung zu setzen. Diese kurze Antwort von mir möchte in den nächsten Abschnitten detaillierter darstellen.

 

Kaloriendefizit entscheidend

Wenn du Gewicht zugenommen hast, liegt das daran, dass du mehr Kalorien gegessen hast als dein Körper verbrauchte. Es lag in dem Fall ein Kalorienüberschuss vor. Um wieder Gewicht zu verlieren, musst du weniger Kalorien zu dir nehmen als du verbrauchst. Hierbei spricht man von einem Kaloriendefizit.

Ein Kaloriendefizit wird in der Regel durch zwei Methoden erzielt. Einerseits werden schlichtweg weniger Kalorien aufgenommen. Dies kann erreicht werden, indem man schlichtweg weniger isst, die Kohlenhydrate verringert, die Fette reduziert, Mahlzeiten ausfallen lässt oder fastet. Die Möglichkeiten hierbei sind schier unendlich.

Zum anderen kann der Energieverbrauch erhöht werden, um Gewicht zu verlieren. Dazu muss man sich bewegen. Jeder Mensch hat einen Grundumsatz, den der Körper Tag für Tag verbraucht. Zusätzlich zu diesen verbrauchen Bewegungen Energie. Indem man Sport treibt, erhöht man somit den Kalorienverbrauch. Auch kann es bereits einen Unterschied machen, wenn man statt im Sitzen im Stehen arbeitet oder täglich eine große Runde spazieren geht.

Bestenfalls kombinierst du beiden Methoden, um das maximale Defizit zu erreichen. Du reduzierst also die zugenommenen Kalorien, steigerst aber gleichzeitig den Energieverbrauch deines Körpers.

 

Massagepistolen zur Unterstützung

Massagepistolen können nicht dabei helfen, merkbar zusätzliche Kalorien zu verbrennen. Wenn du allerdings Sport treibst, um abzunehmen, können die Pistolen tatsächlich helfen. Nach dem Joggen, aber auch nach Kraftsport hat man häufig Muskelkater. Dieser hindert einen daran, bereits am nächsten Tag wieder Sport zu treiben. Indem man eine Massagepistole verwendet, kann man allerdings die Muskelregeneration fördern. Infolgedessen hält der Muskelkater weniger lange an und man sich wieder sportlich betätigen. Indem man wiederum häufiger Sport treiben kann, steigt auch der Kalorienverbrauch und man nimmt schneller ab.

 

Massagepistolen gegen lokales Fett

Massagepistolen können nicht nur die Muskelregeneration lösen, sondern bringen auch noch weitere Vorteile. Einer davon ist die Stärkung des Bindegewebes. Ein schwaches Bindegewebe an den Beinen ist vielen unter dem Begriff Cellulite bekannt. Das liegt daran, dass ein schwaches Bindegewebe dazu führt, dass sich Fettgewebe unter der Haut abzeichnet.

Durch die Stärkung des Bindegewebes (z. B. mit Massagepistolen) wird das Fett besser zurückgehalten. Damit nimmt auch der Umfang der Beine ab. Ein Gewichtsverlust ist allerdings auch hiermit nicht möglich.

Aber Massagepistolen somit auch gegen Cellulite helfen und die Zufriedenheit mit dem eignen Körper verbessern. Das haben sogar Studien belegt.

Mehr dazu kannst du hier lesen: Hilft eine Massagepistole gegen Cellulite?

 

Fazit – Eignet sich eine Massagepistole zum Abnehmen?

Auch wenn viele Hersteller schreiben, dass ihre Massagepistole beim Abnehmen hilft, ist das nur die halbe Wahrheit. Entscheidend für den Gewichtsverlust ist, dass dem Körper weniger Energie zugeführt wird als er verbraucht. Wie das geht, hast du im Artikel von mir erfahren. Auch habe ich erklärt, wie dich eine Massagepistole dabei unterstützen kann. Ich hoffe, dass ich dir damit weiterhelfen konnte!

Marcel

Hi! Ich bin Marcel und hier auf massagepistole-test.de teste ich verschiedene Massagepistolen, um das beste Gerät auf dem Markt zu finden. Sämtliche Pistolen habe ich selbst in der Hand gehalten, sodass ich stets aus eigenen Erfahrungen berichten kann. Darüber hinaus kläre ich zu alle Mythen und Fragen rund um Massagepistolen auf. Mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar