Welche Vor- und Nachteile haben Massagepistolen?

Massagepistolen erfreuen sich großer Beliebtheit und werden heute von zahlreichen Influencern beworben. Doch worin bestehen überhaupt die Vorzüge dieser Massagegeräte? Und welche Nachteile bringen sie mit sich? Diese Fragen beantworte ich dir in diesem Artikel. Dazu zeige ich die Vor- und Nachteile von Massagepistolen auf.

 

Übersicht der Vor- und Nachteile

Zunächst möchte ich dir hier eine Übersicht zu Pro und Contra von Massagepistolen geben. Auf diese werden ich im Folgenden näher eingehen und erklären, warum die jeweilige Eigenschaft ein Vor- bzw. Nachteil ist.

Vorteile:

  • Vielfältige Anwendungsgebiete
  • Leicht transportierbar
  • Mühelose Selbstmassage
  • Hohe Zeiteffizienz
  • Nachgewiesene Vorteile für den Körper
  • Tiefenmassage möglich
  • Große Produktauswahl
  • Einfache Bedienbarkeit

Nachteile:

  • Häufig hoher Preis
  • Verletzungsgefahr bei falscher Nutzung
  • Vielzählige Kontraindikationen

 

Vorteile von Massagepistolen

Üblicherweise beginnt man zunächst mit dem Positiven. Auch ich möchte dies so halten. Deshalb möchte ich dir zunächst die Vorteile in folgender Reihenfolge erläutern:

  • Vielfältige Anwendungsgebiete
  • Leicht transportierbar
  • Mühelose Selbstmassage
  • Hohe Zeiteffizienz
  • Nachgewiesene Vorteile für den Körper
  • Tiefenmassage möglich
  • Große Produktauswahl
  • Einfache Bedienbarkeit

 

Vielfältige Anwendungsgebiete

Massagepistolen eignen sich für sehr unterschiedliche Zielgruppen. Das liegt in erster Linie an den vielfältigen Anwendungsgebieten. Massagepistolen werden beispielsweise von Sportlern eingesetzt, um die Muskelregeneration zu fördern. Büro-Angestellte hingegen setzen auf die Massagegeräte, um Verspannungen zu lösen. Darüber hinaus können Massagepistolen auch bei Cellulite eingesetzt werden, einen Tennisarm lindern oder die Mobilität von Muskeln verbessern.

Lies mehr dazu hier: Welche Anwendungsgebiete gibt es für Massagepistolen?

 

Leicht transportierbar

Massagepistolen sind in der Regel sehr klein. Auch ihr Gewicht ist niedrig und liegt häufig unter einem Kilogramm. Auch werden die Pistolen häufig mit Tragetaschen geleifert. Diese ganzen Eigenschaften führen dazu, dass sich Massagepistolen sehr gut transportieren lassen. Noch besser ist das mit Mini-Massagepistolen möglich. Diese sind noch kleiner und wiegen teilweise sogar weniger als 500 g.

Lies mehr dazu hier: Mini-Massagepistole Test

 

Mühelose Selbstmassage

Sich selbst zu massieren kann sehr anstrengend sein. Unter Umständen erreicht man die zu massierenden Stellen auch gar nicht. Bei der Nutzung einer Massagepistole ist das anders. Aufgrund der Form dieses Massagegeräts können auch normalerweise schwer erreichbare Muskeln mühelos selbst massiert werden. Lediglich eine gewisse Griffkraft ist, je nach Gewicht der Pistole, notwendig.

 

Hohe Zeiteffizienz

Der Einsatz einer Massagepistole braucht wenig Zeit und kostet kaum Vorbereitung. Man steckt den passenden Aufsatz an die Pistole, schaltet sie ein und massiert den Muskel für wenige Minuten. Das spart eine Menge Zeit im Vergleich zu einer Massage durch eine zweite Person.

 

Nachgewiesene Vorteile für den Körper

Der Massage mit einer Massagepistole wurden in diversen Studien positive Eigenschaften für den Körper nachgewiesen. Beispielsweise können Massagen Cellulite verringern (siehe: Hilft eine Massagepistole gegen Cellulite?). Das hat eine Studie mit 60 Frauen gezeigt. Die Ergebnisse der Studien lassen sich auch auf Massagepistolen ableiten. Andere Studien konnten direkt nachweisen, dass Massagepistolen Muskelkater reduzieren bzw. vorbeugen und die Beweglichkeit von Muskeln erhöhen (siehe: Gibt es Studien zur Massagepistole?).

 

Tiefenmassage möglich

Massagepistolen verfügen in der Regel über eine Stoßtiefe von mehr als 10 mm. Häufig beträgt die Stoßtiefen sogar 12 mm oder mehr. Dadurch lassen sich die Muskeln nicht nur oberflächlich massieren. Auch eine Massage des Tiefengewebes ist mit einer Massagepistole möglich.

 

Große Produktauswahl

Wenn man bei Online-Shops wie Amazon und Co. nach Massagepistolen schaut, findet man ein schier endloses Angebot. Inzwischen gibt es die Geräte in allen möglichen Formen, Größen und Farben. Auch die Preise gehen weit auseinander. Dadurch findest du sicher auch eine Massagepistole, die genau deinen Vorstellungen entspricht.

Dieser Punkt kann natürlich auch ein Nachteil sein. Durch die Vielzahl an erhältlichen Massagepistolen verliert man schnell den Überblick darüber, was gut ist und was nicht. Deshalb habe ich auf dieser Website zahlreiche Massagepistolen getestet und werde immer neue Testberichte veröffentlichen. Dadurch möchte ich dir bei deiner Kaufentscheidung helfen.

 

Einfache Bedienbarkeit

Die meisten Massagepistolen besitzen einen, maximal zwei Knöpfe. Entsprechend leicht ist die Bedienung der Massagegeräte. Ich bin der Meinung, dass jeder die Bedienung in weniger als 3 Minuten erlernen kann. Selbst Kinder könnten eine Massagepistole mühelos bedienen.

 

Nachteile von Massagepistolen

Nun hast du von den vielzähligen Vorteilen der Massagepistolen erfahren. Wo es Licht gibt, existieren allerdings auch immer Schatten. Entsprechend kommen auch die beliebten Massagegeräten mit einigen Nachteilen her. Diese möchte ich dir nun in nachfolgender Reihenfolge erklären.

  • Häufig hoher Preis
  • Verletzungsgefahr bei falscher Nutzung
  • Vielzählige Kontraindikatoren

 

Häufig hoher Preis

Wenn man eine Massagepistole kaufen möchte, fällt einem häufig erst einmal ein sehr hoher Preis auf. Dieser liegt nicht selten im Bereich mehr als 100 €, sondern häufig sogar bei 200 € und mehr. Natürlich gibt es auch günstige Modelle für 40 € oder 50 € zu kaufen. Mein Massagepistole Test, indem ich selbst knapp 30 Massagepistolen getestet habe, hat mir allerdings die qualitativen Unterschiede deutlich aufgezeigt. Unter einem Preis von 100 € gibt es meiner Meinung nach keine sehr gute Massagepistole zu kaufen.

 

Verletzungsgefahr bei falscher Nutzung

Eine Massagepistole soll Muskeln entspannen, die Regeneration fördern, Verspannungen lockern und vieles mehr. Wird die Massagepistole jedoch falsch angewendet, kann die Wirkung ins Gegenteil umschlagen. Eine zu starke und/oder lange Massage beispielsweise strapaziert den Muskel zusätzlich. Infolgedessen wird die Regeneration verlangsamt.

Auch eine Zerrung sollte zum Beispiel nicht mit einer Massagepistole behandelt werden. Wird ein gezerrter Muskel massiert, kann dies zu Blutungen sowie Muskelverkalkungen führen.

Lies mehr dazu hier: Hilft eine Massagepistole bei einer Zerrung?

Gerade bei der medizinischen Anwendung einer Massagepistole sollte deshalb stets vorher ein Arzt konsultiert werden.

 

Vielzählige Kontraindikationen

Eine Massagepistole darf nicht immer eingesetzt werden. So gibt es zahlreiche Kontraindikationen, also Umstände bei denen eine Massagepistole nicht eingesetzt werden wollten. Zu diesen zählen Folgende:

  • Krankheit (Fieber, Erkältung etc.)
  • Entzündungen
  • Verletzungen
  • Hautausschläge / -erkrankungen
  • Krampfadern
  • Plazentaerkrankungen
  • Diabetes
  • Autoimmunerkrankungen
  • Krebserkrankung
  • Osteoporose
  • Akute Erkrankungen und Bandscheibenvorfälle
  • Arterielle Verschlusserkrankungen
  • Offene Wunden oder Frakturen

Darüber hinaus wird auch von einer Nutzung bei einer Schwangerschaft abgeraten. Hier kann eine Massage dem Kind schaden oder auch vorzeitige Wehen auslösen.

Lies mehr dazu hier: Darf ich eine Massagepistole in der Schwangerschaft verwenden?

 

Fazit – Welche Vor- und Nachteile haben Massagepistolen?

Jede Medaille hat zwei Seiten. Das gilt auch für Massagepistolen. Die beliebten Massagegeräten haben sowohl Vor- als auch Nachteile. In meinen Augen überwiegen jedoch die Vorzüge deutlich. Aus diesem Grund würde ich mir auch immer wieder eine Massagepistole kaufen. Nichtsdestotrotz ist bei der Anwendung einer Massage Gun stets auf die Kontraindikationen und eine richtige Anwendung zu achten sowie ggf. einen Arzt zu konsultieren, um die Nachteile zu minimieren.

Marcel

Hi! Ich bin Marcel und hier auf massagepistole-test.de teste ich verschiedene Massagepistolen, um das beste Gerät auf dem Markt zu finden. Sämtliche Pistolen habe ich selbst in der Hand gehalten, sodass ich stets aus eigenen Erfahrungen berichten kann. Darüber hinaus kläre ich zu alle Mythen und Fragen rund um Massagepistolen auf.

Mein Wissen stammt aus jahrelanger Erfahrung im Kraftsport, Lektüre in diesem Bereich sowie folgenden Zertifikaten:

Fitnesstrainer-Lizenz C, Fitnesstrainer-Lizenz B

Außerdem arbeite ich aktuell am Erhalt der Fitnesstrainer-Lizenz A mit Schwerpunkt auf medizinisches Fitnesstraining. Mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar