Kann ich eine Massagepistole im Intimbereich anwenden?

Bei den Recherchen für diese Website bin ich im Internet häufig auf Fragen in Foren gestoßen, die darauf abzielen, ob man eine Massagepistole auch im Intimbereich anwenden kann. Es gibt sogar Anbieter, die spezielle Aufsätze nur sexuellen Anwendung anbieten. Ob es sinnvoll ist diese zu kaufen und ob eine Anwendung im Intimbereich empfehlenswert ist, möchte ich dir in diesem Artikel verraten.

Disclaimer: Ich erkläre dir hier die richtige Anwendung der Massagepistole lediglich nach bestem Wissen und Gewissen. Doch gerade, wenn du das Massagegerät zu medizinischen Zwecken verwenden möchtest, solltest du dies vorher zunächst mit deinem Arzt abklären.

 

Kurze Antwort

Massagepistolen sind nicht für die Anwendung im Intimbereich gedacht. Sie üben eine zu große Kraft aus, die schlimmstenfalls zu ernsthaften Verletzungen führen kann. Aus diesem Grund raten auch die meisten Anbieter in den Bedienungsanleitungen von der Anwendung in Intimbereich ab.

 

Lange Antwort

Du hast nun in kurzer Form erfahren, dass du eine Massagepistole nicht im Intimbereich anwenden solltest. An dieser Stelle möchte ich näher auf die Gründe hierfür eingehen. Dazu erkläre ich dir unter anderem, wie eine Massagepistole funktioniert und warum sie aufgrund dessen nicht für diese Art der Anwendung geeignet ist.

 

Hohe Intensität der Massage

In einer Massagepistole befindet sich ein Motor, der einen Massageaufsatz schnell vor und zurück bewegt. Das Ganze passiert mehrere tausend Mal pro Minute. Die geringste Intensität startet bei 1.200 Stößen pro Minute und mehr. Das fühlt sich bereits auf Muskulatur recht intensiv an. An empfindlichen Stellen, etwa im Intimbereich, wird das Gefühl bei Anwendung einer Massagepistole nicht angenehmer, sondern tendenziell schmerzhafter sein.

 

Hohe Krafteinwirkungen der Massagegeräte

Massagepistolen stoßen nicht nur tausende Male pro Minute zu, sondern wirken auch noch mit einer gewissen Kraft ein. Einig Modelle erreichen eine Stoßkraft von 30 kg oder mehr. Dass diese Krafteinwirkung im Intimbereich leicht zu Verletzungen führen kann, sollte kein Geheimnis sein.

 

Massagepistolen sind nicht wasserdicht

Spezielle Geräte für die Anwendung im Intimbereich sind aus guten Gründen wasserdicht. Schließlich kommen sie nicht selten mit großen Mengen Körperflüssigkeiten, Öl oder Gel in Kontakt. Massagepistolen sind in aller Regel jedoch nicht wasserdicht. Das hat zur Folge, dass einerseits bei Kontakt mit einer Flüssigkeit ein Defekt des Massagegeräts ausgelöst werden kann. Im schlimmsten Fall kann dies jedoch sogar zu Verletzungen durch Stromschläge führen.

 

Keine Einsparung gegenüber geeigneten Geräten

Wenn man nicht die billigste Massagepistole kauft, zahlt man für ein hochwertiges Gerät schnell 100 € oder mehr. Ein elektrisches Spielzeug, dass auch noch tatsächlich für die Anwendung im Intimbereich konzipiert ist, kostet in der Regel weniger oder gleich viel. Hier also zur Massagepistole zu greifen, bringt keine wirkliche Einsparung mit sich, zumal man spezielle Aufsätze noch zusätzlich erwerben muss.

 

Fazit – Kann ich eine Massagepistole im Intimbereich anwenden?

Von der Anwendung einer Massagepistole im Intimbereich raten nahezu alle Hersteller der Geräte ausdrücklich ab. Schließlich sind die Massagepistolen nicht für diese Art der Anwendung gedacht. Im schlimmsten Fall kann die Anwendung sogar zu ernsthaften Verletzungen führen. Die Gründe hierfür hab ich dir im Artikel genannt. Ich hoffe, dass ich dir damit weiterhelfen konnte!

Marcel

Hi! Ich bin Marcel und hier auf massagepistole-test.de teste ich verschiedene Massagepistolen, um das beste Gerät auf dem Markt zu finden. Sämtliche Pistolen habe ich selbst in der Hand gehalten, sodass ich stets aus eigenen Erfahrungen berichten kann. Darüber hinaus kläre ich zu alle Mythen und Fragen rund um Massagepistolen auf.

Mein Wissen stammt aus jahrelanger Erfahrung im Kraftsport, Lektüre in diesem Bereich sowie folgenden Zertifikaten:

Fitnesstrainer-Lizenz C, Fitnesstrainer-Lizenz B

Außerdem arbeite ich aktuell am Erhalt der Fitnesstrainer-Lizenz A mit Schwerpunkt auf medizinisches Fitnesstraining. Mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar