Flow MINI Massagepistole Test

Die Flow MINI ist eine der bekannteren Massagepistolen auf dem Markt. Sie wird als High-Ende-Vibrationsmassagegerät beworben und soll “ultra leise” sowie “sehr leicht” sein. Auch die Kundenbewertungen im Internet fallen nahezu alle positiv aus.

Ob die genannten Eigenschaften tatsächlich auf die Flow MINI zutreffen und die Bewertungen gerechtfertigt sind, möchte ich in diesem Testbericht untersuchen. Dazu habe ich mir die Massagepistole selbst gekauft sowie ausführlich in der Praxis getestet.

Flow MINI ansehen*

spare 10 % mit folgendem Rabattcode: MASSAGEGUN10

 

Lieferumfang und Aufsätze

Geliefert wird die Flow MINI Massagepistole in einem schwarzen Karton mit blauen Akzenten.

Wichtiger als der Karton selbst ist allerdings natürlich der Inhalt dessen. Dieser umfasst Folgendes:

  • 1 x Flow MINI Massagepistole
  • 1 x Kugel-Aufsatz
  • 1 x Flachkopf-Aufsatz
  • 1 x Gabel-Aufsatz
  • 1 x Patronen-Aufsatz
  • 1 x Tragebeutel
  • 1 x Netzteil
  • 1 x Bedienungsanleitung

Im Lieferumfang ist demnach alles enthalten, was ich mir bei einer Massagepistole wünsche. Sicher wären noch 1-2 andere Aufsätze, etwa ein Luftkissen-Aufsatz, wünschenswert gewesen. Doch das ist Meckern auf höchstem Niveau.

Nun möchte ich näher auf die mitgelieferten Aufsätze eingehen.

Der Kugel- bzw. Ball-Aufsatz ist der Standard-Aufsatz unter den Massagepistolen. Er verfügt über eine gewölbte, mittelgroße Auflagefläche. Damit eignet er sich für die Massage aller Muskeln, besonders aber für mittelgroße und große Muskelgruppen.

 

Der Flachkopf-Aufsatz besitzt eine glatte, sehr große Auflagefläche. Damit eignet er sich optimal für große Muskeln, etwa die Beine oder die Brust.

 

Der Gabel-Aufsatz ist geformt wie ein U. Er besitzt also eine Lücke in der Mitte. Durch diese Aussparung ist es möglich, um Knochen, Bänder und Sehnen herum zu massieren. Deshalb wird der Gabel-Aufsatz in erster Linie entlang der Wirbelsäule, aber auch für die Waden eingesetzt.

 

Der Patronen-Aufsatz ist, wie der Name es bereits erahnen lässt, ähnlich einer Patrone geformt. Dadurch besitzt er eine vergleichsweise kleine, abgerundete Spitze. Diese ermöglicht die gezielte Massage kleinerer Muskelgruppen. Aus diesem Grund wird der Patronen-Aufsatz gerne für die Triggerpunktmassage verwendet.

 

Das besondere bei der Flow MINI ist ganz klar der Kugel-Aufsatz. Dieser besteht nicht aus Schaumstoff wie bei anderen Geräten, sondern aus Gummi, was für ein besonderes Massagegefühlt sorgt. Alle anderen Aufsätze bestehen standardmäßig aus Kunststoff. Sie sind alle sehr wertig, stabil und fühlen sich ebenfalls angenehm bei der Massage an. Demnach kann ich nichts an den Aufsätzen kritisieren.

 

Funktionalität

Die Flow MINI Massagepistole verfügt über folgende drei Leistungsstufen:

  • 1. Stufe: 1.800 Stöße pro Minute
  • 2. Stufe: 2.400 Stöße pro Minute
  • 3. Stufe: 3.000 Stöße pro Minute

Diese Stufen sind gut durchdacht. Die erste Stufe ist recht leicht und optimal zur Entspannung der Muskulatur. Die zweite Stufe wiederum fühlt sich um einiges stärker an. Die dritte Stufe ist sehr intensiv und eignet sich für die Behandlung stärkster Verspannungen.

Neben den drei Leistungsstufen verfügt die Flow MINI über eine echte Besonderheit, den sogenannten “Flow Mode”. Bei diesem wechseln sich alle drei Leistungsstufen ab. Dadurch soll die Muskulatur in Wellenform massiert und optimal entspannt werden. Dieser Modus hat sich, wie alle anderen Modi, in meinem Praxistest sehr gut angefühlt.

Dazu hat vor allem der Motor beigetragen. Dessen Leistung beträgt 60 Watt. Entsprechend ist er für eine Mini-Massagepistole sehr stark. Dadurch konnte ich im Test sehr doll mit der Pistole aufdrücken, ohne dass der Motor blockiert. Das ist sonst ein häufiges Problem bei günstigen Massagepistolen mit einer geringen Leistung.

Die Hublänge beträgt bei der Flow MINI “nur” 10 mm. Das ist eigentlich vergleichsweise wenig und nicht ausreichend, um das Tiefengebe umfassend zu massieren. Dennoch hatte ich das Gefühl, dass die Massage auch tiefer liegende Muskelfasern erreicht hat.

Einen Drucksensor oder ähnliches gibt es nicht. Solche Zusatzfeatures sind allerdings bei nahezu keiner Mini-Massagepistole enthalten.

 

Bedienbarkeit und Handhabung

Die gesamte Bedienung der Flow MINI erfolgt über einen einzelnen Knopf. Wird der einmal kurz betätigt, startet der Motor der Massagepistole. Eine weitere Betätigung des Knopfes schaltet die vier möglichen Einstellungen durch bis die Pistole wieder ausgeschaltet ist. Alternativ kann man die Pistole auch ausschalten, indem der Knopf mehrere Sekunden am Stück gehalten wird. Diese Bedienung ist wirklich kinderleicht.

Die aktuell einegstellte Stufen wird übrigens stets mithilfe von kleinen Leuchten angezeigt.

Auch die Handhabung ist in Ordnung, wobei ich hier zwei Dinge zu kritisieren habe. Einerseits ist es das Gewicht. Dieses beträgt ohne Aufsatz ca. 828 g und mit dem Kugel-Aufsatz ca. 853 g. Für eine normale Massagepistole würde dies im guten Bereich liegen. Allerdings habe ich bei dem Namen “Flow MINI” eine Mini-Massagepistole erwartet. Für eine solche ist das Gewicht sehr hoch und auch die Maße sind eher unpassend.

Weiterhin ist der Griff eher unhandlich. Er ist zwar nicht der breiteste, rutscht aber aufgrund der glatten Oberfläche schnell aus der Hand. Hier hätte ich mir eine Gummierung oder Riffelung gewünscht.

Aufgrund der Menge an kleineren “Mängeln” gibt es von mir Abzüge in dieser Kategorie.

 

Stromversorgung

Für die Stromversorgung befindet sich in der Flow MINI ein Akku mit einer Kapazität von 1.500 mAh. Das ist recht wenig für eine Massagepistole. Dennoch gibt der Hersteller eine Laufzeit von 3 Stunden an. Diese können meine Werte aus dem Test nicht bestätigen. Die Laufzeit beträgt eher 1-2 Stunden, abhängig von der genutzten Intensität.

Während der Verwendung wird der Akkustand über mehrere Leuchten angezeigt. Je mehr leuchten, desto voller ist der Akku. Dabei gilt Folgendes:

  • volle Akkuladung: grünes Licht
  • schwache Akkuladung: gelbes Licht
  • fast leere Akkuladung: rotes Licht

Eine nähere Erklärung zur Anzeige des Akkustands konnte ich leider nicht finden.

Aufgeladen wird der Akku über das mitgelieferte Ladekabel. Dieses wird in die Unterseite der Massagepistole eingesteckt und mit einer Stromquelle (Steckdose) verbunden. Auch das geht kinderleicht. Der Ladevorgang ist anschließend in wenigen Stunden erledigt.

Ausgetauscht werden kann der Akku leider nicht. Dafür gibt es von mir Abzüge. Ist der Akku defekt, muss die gesamte Massagepistole ersetzt werden.

 

Lautstärke

Die Lautstärke der Flow MINI Massagepistole habe ich aus einer Distanz von 40 cm gemessen. Hierbei kamen folgende Werte heraus:

  • 1. Stufe: ~ 48 dB – vergleichbar mit leichtem Regen
  • 2. Stufe: ~ 53 dB – vergleichbar mit einem Radio oder Fernseher
  • 3. Stufe: ~ 55 dB – vergleichbar mit einem Gespräch

Der Flow-Mode spielt alle drei Leistungsstufen durch. Entsprechend bewegt sich seine Lautstärke zwischen 48 dB und 55 dB.

Generell kann ich sagen, dass die Flow MINI eher zu den leiseren Massagegeräten gehört. Vor allem die erste Stufe ist kaum wahrnehmbar. Ab der zweiten Stufe solltest du die Massagepistole allerdings wohl eher nicht in (sehr) leisen Umgebungen, etwa im Büro, verwenden.

 

Material und Qualität

Das Material der Flow MINI besteht nahezu ausschließlich aus Plastik. Deshalb hat man der Pistole eine Metall-Optik verliehen, um sie wertiger wirken zu lassen. Das ist in meinen Augen auch sehr gut gelungen. Die Massagepistole macht einen hochwertigen und stabilen Eindruck. Nur beim genaueren Hinsehen fällt auf, dass sie qualitativ nicht ganz an Modelle aus Metall herankommt.

Die Verarbeitung der Mini-Massagepistole ist erste Klasse. Alle Spaltmaße sind sehr gering. Auch konnte ich keine scharfen Kanten oder ähnliches entdecken. Lediglich an der Seite des Kugel-Aufsatzes war eine nicht ganz saubere Kante erkennbar. Diese stört jedoch nicht bei der Massage.

Der Geruch der Massagepistole selbst ist typisch für ein neues Produkt und nicht unangenehm. Das ist ein klarer Vorteil gegenüber günstigen Modellen aus Asien, welche häufig chemisch riechen. Allerdings haben der Tragebeutel sowie der Aufsatz aus Gummi einen leicht unangenehmen Geruch. Dieser ist zum Glück allerdings nach wenigen Stunden verflogen.

 

Preis-Leistung

Ich habe für die Flow MINI Massagepistole 149 € bezahlt. Den gleichen Preis hatte sie als ich den Testbericht einige Tage später geschrieben haben. Für eine Mini-Massagepistole liegt das Modell damit auf jeden Fall eher im oberen Preisbereich. Dafür bietet es allerdings auch recht wenige Schwächen, sodass ich das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt dennoch als “Gut” beschreiben würde.

Mit dem Rabattcode MASSAGEGUN10 kannst du 10% direkt beim Hersteller sparen: klicke hier*

 

Fazit – Flow MINI Test

Summary

Die Flow MINI Massagepistole wird in den Kundenrezensionen bei Amazon, aber auch in der Produktbeschreibung mit vielen positiven Eigenschaften beschrieben. Diese treffen auch zum großen Teil auf das Gerät zu wie mein Praxistest gezeigt hat.

Die Flow MINI verfügt über einen leistungsstarken Motor, der die Muskelintensiv bearbeiten kann. Gleichzeitig ist die Pistole allerdings recht leise, hochwertig verarbeitet und stabil. Auch der Lieferumfang konnte mich überzeugen.

Neben dem hohen Preis gibt es jedoch eine Sache, die mich sehr gestört hat: Obwohl der Name der Flow MINI darauf schließen lässt, dass es sich um eine Mini-Massagepistole handelt, ist das Gerät recht groß und schwer. Hier hätte ich schlichtweg eine kompaktere Massagepistole erwartet. Sollte dich das nicht stören, bist du mit der Flow MINI allerdings sehr gut beraten.

Gesamtbewertung
9/10
9/10
  • Lieferumfang und Aufsätze - 10/10
    10/10
  • Funktionalität - 9/10
    9/10
  • Bedienbarkeit und Handhabung - 8/10
    8/10
  • Stromversorgung - 8/10
    8/10
  • Lautstärke - 10/10
    10/10
  • Material und Qualität - 9/10
    9/10

Vorteile

  • eher geringe Lautstärke
  • platzsparend transportierbar
  • Tragebeutel mitgeliefert
  • simple Bedienbarkeit
  • wirkt stabil und wertig
  • gut durchdachte Leistungsstufen
  • inklusive 4 Aufsätze
  • sehr gut verarbeitet
  • starker 60 W Motor

Nachteile

  • Akku nicht austauschbar
  • etwas schwer für eine Mini-Massagepistole
  • Preis könnte geringer sein
  • rutschiger Griff
Marcel

Hi! Ich bin Marcel und hier auf massagepistole-test.de teste ich verschiedene Massagepistolen, um das beste Gerät auf dem Markt zu finden. Sämtliche Pistolen habe ich selbst in der Hand gehalten, sodass ich stets aus eigenen Erfahrungen berichten kann. Darüber hinaus kläre ich zu alle Mythen und Fragen rund um Massagepistolen auf. Mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar