Flow PRO Massagepistole Test

Die Flow PRO Massagepistole wird damit beworben, die “perfekte Massagepistole für Sportler, Physiotherapeuten, Athleten und jeden, der ein wirklich professionelles Gerät nutzen möchte” zu sein. Doch wird sie diesen hohen Ansprüchen gerecht? Und kann das Gerät mit anderen Top-Modellen aus meinem Massagepistolen Test mithalten? Das erfährst du im folgenden Testbericht. Hierzu habe ich die Flow PRO selbst einen ausführlichen Praxis-Test unterzogen.

Vornweg: Ich habe dieses Produkt gratis zu Testzwecken von Flow Sports Technology Europe* bereitgestellt bekommen. Dennoch habe ich versucht, die Massagepistole so objektiv wie möglich zu bewerten.

Flow PRO ansehen*

spare 10 % mit folgendem Rabattcode: MASSAGEGUN10

 

Lieferumfang und Aufsätze

Typisch für die Massagepistolen von Flow wird auch die Flow PRO in einem schwarzen Karton geliefert. Auf dessen Vorderseite befindet sich ein Bild der Massagepistole.

Halten wir uns jedoch nicht zu lange an den Äußerlichkeiten fest, sondern schauen uns den Inhalt an. Dieser spielt schließlich eine wesentlich wichtigere Rolle. Im Karton sind folgende Dinge enthalten:

  • 1 x Flow PRO Massagepistole
  • 1 x Ball-Aufsatz
  • 1 x Flachkopf-Aufsatz
  • 1 x Gabel-Aufsatz
  • 1 x Patronen-Aufsatz
  • 1 x Spachtel-Aufsatz
  • 1 x Soft-Aufsatz
  • 1 x Super-Soft-Aufsatz
  • 1 x Tragebeutel
  • 1 x Tragetasche
  • 1 x Tasche für Aufsätze
  • 1 x Netzteil
  • 1 x Bedienungsanleitung

Der Lieferumfang enthält damit alles, was man sich bei einer Massagepistole wünscht. Besonders gefallen hat mir die Anzahl und Auswahl der Aufsätze:

Der Kugel- bzw. Ball-Aufsatz hat eine mittlere Größe und eine runde Oberfläche. Hierdurch lässt er sich universell einsetzen. Am besten lassen sich mit dem Aufsatz jedoch mittelgroße bis große Muskeln massieren.

 

Der Flachkopf-Aufsatz besitzt eine recht große, flache Auflagefläche. Dadurch eignet sich für große Muskeln mit einer großen Oberfläche. Beispielsweise kann man mit ihm den Oberschenkel, Rücken oder die Brust massieren.

 

Der Gabel-Aufsatz besitzt zwei Enden mit einer Lücke in der Mitte. Durch diese können Knochen, Bänder und Sehnen bei der Massage ausgelassen werden. So kommt der Gabel-Aufsatz etwa entlang der Wirbelsäule oder an den Waden zum Einsatz.

 

Der Patronen-Aufsatz verfügt über eine besonders kleine Auflagefläche. Dadurch können bestimmte Stellen gezielt massiert werden. Entsprechend kommt der Patronen-Aufsatz beispielsweise zur Behandlung von Triggerpunkten zum Einsatz (siehe: Wie kann ich Triggerpunkte mit einer Massagepistole lockern?).

 

Auch der Spachtel-Aufsatz besitzt eine recht kleine Auflagefläche. Diese ist jedoch dafür recht lang. Entsprechend kann der Aufsatz für streichende Bewegungen benutzt werden, zum Beispiel um Lymphflüssigkeit in eine bestimmte Richtung zu bewegen (siehe: Kann ich eine Massagepistole zur Lymphdrainage verwenden?).

 

Der Soft-Aufsatz ist sehr weich, um Stöße abzufedern. Dadurch kann er an empfindlichen Stellen genutzt werden. Zudem ist er sehr groß, sodass er sich gut für die Massage größerer Muskeln eignet.

 

Der Super-Soft-Aufsatz ist noch weicher und noch größer. Er kommt deshalb an besonders empfindlichen Stellen zum Einsatz. Zu diesen zählen etwa Gelenke und der Nackenbereich.

 

Die Aufsätze sind nicht nur sehr vielfältig, sondern auch sehr hochwertig. Die meisten Hersteller setzen auf Kunststoff. Bei der Flow PRO ist das anders. Hier bestehen die Aufsätze aus einer Art Gummi. Dieses fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an.

 

Funktionalität

Die Flow PRO verfügt über die folgenden drei Leistungsstufen:

  • 1. Stufe: 1.800 Stöße pro Minute
  • 2. Stufe: 2.400 Stöße pro Minute
  • 3. Stufe: 3.000 Stöße pro Minute

Die Stufen entsprechen denen der Flow MINI. Die Anzahl der Stufen könnte größer sein, um die Leistung besser den eigenen Bedürfnissen anpassen zu können. Das ist auch mein einziger Kritikpunkt in dieser Kategorie. Schließlich sind die Leistungsstufen sehr gut durchdacht und an verschiedene Einsatzmöglichkeiten angepasst.

Zusätzlich zu den genannten Leistungsstufen bietet die Flow PRO Massagepistole einen “Flow Mode”. Bei diesem wechseln sich die unterschiedlichen Stoßfrequenzen ab. Dadurch wird eine wellenförmige Bewegung erzeugt, welche die Muskulatur möglichst gut entspannen soll. Das hat in meinem Test gut funktioniert und sich tatsächlich sehr entspannend angefühlt.

Der Motor der Flow PRO besitzt eine Leistung von 100 Watt. Entsprechend kann er sehr große Kräfte aufbringen. Dadurch blockiert der Motor nicht so schnell und die Massagepistole kann auch für intensive Massage genutzt werden.

Dazu trägt auch die Hublänge von 14 mm bei. Das ist die Distanz, die der Massagekopf pro Stoß zurücklegt. Durch diese Länge kann auch das Tiefengewebe erreicht werden. Das habe ich im Test ebenfalls deutlich gespürt.

 

Bedienbarkeit und Handhabung

Für die Bedienung besitzt die Flow PRO exakt einen Knopf. Wird dieser einmalig gedrückt, startet der Motor in der Massagepistole. Indem man den Knopf erneut betätigt, werden jeweils die Leistungsstufen durchgeschalten. Nach der letzten Stufe schaltet sich die Massagepistole wieder aus. Alternativ kannst du sie stoppen, indem du den Knopf einige Sekunden hältst. Diese Bedienung ist auch ohne Anleitung in wenigen Sekunden ohne Anleitung zu erlernen.

Die aktuelle Leistungsstufe wird über eine kleine Lampe direkt über dem Knopf angezeigt.

So gut die Bedienung ist, so habe ich bei der Handhabung zwei Dinge zu kritisieren:

  1. Der Griff der Massagepistole ist sehr dick. Entsprechend lässt er sich schlecht umgreifen, was die Handhabung recht anstrengend macht.
  2. Das Gewicht der Massagepistole ist sehr hoch. Ich habe in meinem Test ein Gewicht von 1.185 g ohne Aufsatz und 1.210 g mit dem Kugel-Aufsatz ermittelt. Auch das macht die Handhabung, insbesondere bei längerer Verwendung, unnötig anstrengend.

Aufgrund dieser Schwächen muss ich zwei Punkte in dieser Kategorie abziehen. Immerhin ist noch positiv herauszustellen, dass der Griff kaum in der Hand rutscht. Hierfür sorgt die matte Oberfläche.

 

Stromversorgung

Für die Stromversorgung wird der mitgelieferte Akku verwendet. Dieser wird in den Griff der Massagepistole eingesetzt. Entsprechend kann er auch ausgetauscht werden, falls ein Defekt vorliegt. Das ist ein großer Vorteil, da in diesem Fall nicht die gesamte Massagepistole ersetzt werden muss.

Die Akkukapazität beträgt 2.600 mAh. Laut Hersteller reicht das aus, um die Massagepistole 4 bis 5 Stunden zu betreiben. Mein Praxis-Test hat gezeigt, dass 3 bis 4 Stunden, je nach verwendeter Leistungsstufe, realistischer sind. Das ist allerdings immer noch ein sehr guter Wert.

Angezeigt wird der aktuelle Ladestand über vier kleine Leuchten. Je nachdem welche Farben leuchten, wird der Akkustand folgendermaßen dargestellt:

  • volle Akkuladung: grünes Licht
  • schwache Akkuladung: gelbes Licht
  • fast leere Akkuladung: rotes Licht

Diese Angaben sind zwar recht ungenau, reichen aber für eine ungefähre Beurteilung des Akkustands vollkommen aus.

Aufgeladen wird der Akku über das mitgelieferte Netzteil. Dieses wird mit einer Steckdose verbunden und oben in die Massagepistole gesteckt. Der Ladevorgang wird somit in wenigen Stunden abgeschlossen.

 

Lautstärke

Ich habe die Lautstärke der Flow PRO selbst aus einer Distanz von 40 cm gemessen. Hierbei konnte ich folgende Werte ermitteln:

  • 1. Stufe: ~ 52 dB bis 53 dB – vergleichbar mit einem Fernseher
  • 2. Stufe: ~ 57 dB bis 59 dB – vergleichbar mit einem lauten Gespräch
  • 3. Stufe: ~ 65 dB bis 68 dB – vergleichbar mit einem Staubsauger

Auf der ersten Stufe ist die Flow PRO recht leise und je nach Geräuschkulisse im Raum kaum wahrnehmbar. Auch die Lautstärke der zweiten Stufen befindet sich im Rahmen und ist ertragbar. Lediglich die dritte Stufe war mit bis zu 68 dB sehr laut. Für eine entspannte Massage ist diese Stufe entsprechend nicht geeignet. Dafür ist sie allerdings auch nicht gedacht. Insgesamt liegt die Massagepistole im guten Bereich, was die Lautstärke angeht.

 

Material und Qualität

Beim Material der Flow PRO wird in erster Linie auf Kunststoff gesetzt. Das sit typisch für die meisten Massagepistolen. Dennoch wirkt das Material bei der Flow PRO hochwertiger als bei vielen anderen Massagepistolen. hierfür sorgt die matte Oberfläche. Zum anderen ist das Material vergleichsweise dick.

Die Verarbeitung ist ebenfalls auf höchstem Niveau. An der gesamten Massagepistolen konnte ich keine unsauberen Kanten oder ähnliches entdecken. Ebenfalls sind die Abstände zwischen den einzelnen Bauteilen sehr schmal.

Der Geruch spielt häufig bei günstigeren Massagepistolen aus Asien eine Rolle. Diese riechen häufig chemisch und stark nach Gummi. Leider war auch beim Öffnen der Tragetasche der Flow PRO ein solcher Geruch wahrnehmbar. Das liegt vermutlich daran, dass die Aufsätze aus Gummi bestehen. Der Geruch ist jedoch sehr schnell wieder verflogen.

 

Preis-Leistung

Wie eingangs erwähnt, habe ich die Flow PRO kostenlos zu Testzwecken vom Hersteller gestellt bekommen. Hätte ich sie mir zum Zeitpunkt des Tests selbst gekauft, hätte der Preis bei 299,00 € gelegen. Mit einem Gutschein (z. B. MASSAGEGUN10) konnte ich den Preis auf 269,10 € reduzieren.

Nichtsdestotrotz gehört die Flow PRO auf jeden Fall zu den höherpreisigen Massagepistolen. Dennoch würde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis als fair bewerten. Schließlich gibt es kaum Massagepistolen in diesem Preisbereich, die tatsächlich eine tiefe Stoß-Massage bieten.

Wenn du allerdings nicht so viel Geld ausgeben möchtest/kannst, dann schau dir doch die günstigere Flow MINI oder meinen Testsieger, die OrthoGun 3.0 an. Beide kosten nur etwa die Hälfte der Flow PRO.

 

Fazit – Flow PRO Test

Summary

Die Flow PRO wird unter anderem als perfekte Massagepistole für Sportler, Physiotherapeuten und Athleten beworben. Ganz perfekt ist die Massagepistole jedoch nicht, wie mein Test gezeigt hat. Allerdings gehört sie auf jeden Fall zu den absoluten Top-Modellen.

So überzeugt die Flow PRO mit einem sehr starken Motor, einer großen Stoßtiefe, einer einfachen Bedienbarkeit und vielen Aufsätzen. hinzu kommt, dass es eine zweijährige Garantie. Auch ist der Akku austauschbar, was sonst nur bei wenigen Massagepistolen der Fall ist. Diesen ganzen Vorteilen stehen nur wenige Nachteile gegenüber.

Ich kann die Flow PRO somit auf jeden Fall empfehlen, wenn ausreichen Budget vorhanden ist, um den hohen Preis zu stemmen!

Gesamtbewertung
9.2/10
9.2/10
  • Lieferumfang und Aufsätze - 10/10
    10/10
  • Funktionalität - 10/10
    10/10
  • Bedienbarkeit und Handhabung - 8/10
    8/10
  • Stromversorgung - 10/10
    10/10
  • Lautstärke - 8/10
    8/10
  • Material und Qualität - 9/10
    9/10

Vorteile

  • eher geringe Lautstärke
  • platzsparend transportierbar
  • Tragebeutel und -tasche mitgeliefert
  • simple Bedienbarkeit
  • wirkt stabil und wertig
  • gut durchdachte Leistungsstufen
  • inklusive 7 Aufsätze
  • sehr gut verarbeitet
  • starker 100 W Motor
  • gute Stoßtiefe
  • austauschbarer Akku

Nachteile

  • sehr hohes Gewicht
  • Griff zu breit
  • Preis könnte geringer sein
  • anfangs unangenehmer Geruch

Vergleiche mit der Massagepistole

Marcel

Hi! Ich bin Marcel und hier auf massagepistole-test.de teste ich verschiedene Massagepistolen, um das beste Gerät auf dem Markt zu finden. Sämtliche Pistolen habe ich selbst in der Hand gehalten, sodass ich stets aus eigenen Erfahrungen berichten kann. Darüber hinaus kläre ich zu alle Mythen und Fragen rund um Massagepistolen auf. Mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar