HELDENWERK Massagepistole Test

Sucht man bei Amazon nach einer Massagepistole wird einem schnell das Modell von Heldenwerk angezeigt. So erging es auch mir. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Massagepistole mit zahlreichen positiven Eigenschaften beworben wird. Besonders habe ich sie jedoch ins Auge gefasst, da sie mit einem beheizbaren Massageaufsatz geliefert wird.

Ob die HELDENWERK Massagepistole der Produktbeschreibung gerecht wird und wie gut der Heiz-Aufsatz ist, möchte ich dir in diesem Testbericht verraten. Dazu habe ich mir das Gerät selbst online bestellt. Anschließend habe ich es einem ausführlichen Test unterzogen.

Eigenschaften

HELDENWERK Massagepistole

Leistung Motor

keine Angabe

Anzahl Stufen

30

Stöße pro Minute

1.200 - 3.200

Stoßtiefe (Hublänge)

15 mm

Lautstärke (aus 40 cm Distanz)

51 dB - 63 dB

Außenmaterial

Kunststoff

Akkukapazität

2.500 mAh

Akkulaufzeit

ca. 3 bis 5 Stunden

Akku austauschbar

Gewicht (ohne Aufsatz)

828 g

Lieferumfang

  • HELDENWERK Massagepistole

  • Ball-Aufsatz

  • Flachkopf-Aufsatz

  • beheizbarer Flachkopf-Aufsatz

  • Rundkopf-Aufsatz aus Metall

  • Gabel-Aufsatz

  • D-förmiger Aufsatz

  • Luftkissen-Aufsatz

  • Tragetasche

  • USB-C-Kabel

  • Anleitung

Du hast keine Zeit den gesamten Testbericht mit 1.672 Wörtern zu lesen? Hier findest du die wichtigsten Erkenntnisse aus meinem HELDENWERK Massagepistole Test:

Summary

  • Die HELDENWERK besitzt 30 Leistungsstufen. Einerseits kann man dadurch die Intensität gut an eigene Bedürfnisse anpassen. Zum anderen ist die Steuerung hierdurch jedoch auch etwas umständlich.
  • Die Lautstärke liegt durchschnittlich im Bereich um 55 dB. Das ist ein guter Wert. Ab und an ist jedoch ein recht lautes Piepen zu höheren.
  • Durch ihr geringes Gewicht von 828 g ohne Aufsatz lässt sich die Massagepistole gut halten und wird auch nach längerer Nutzung nicht schwer in der Hand.
  • Die HELDENWERK Massagepistole wird mit 7 Aufsätzen geliefert. Einer davon ist der sehr hilfreiche Heizkopf-Aufsatz. Diesen gibt es bei kaum einem anderen Massagegerät.
  • Die Akkulaufzeit liegt bei mehreren Stunden. Zusätzlich kann der Akku per USB-C innerhalb von ca. 2 Stunden vollständig aufgeladen werden.

Gesamtbewertung
8.5/10
8.5/10
  • Lieferumfang und Aufsätze - 10/10
    10/10
  • Funktionalität - 9/10
    9/10
  • Bedienbarkeit und Handhabung - 8/10
    8/10
  • Stromversorgung - 8/10
    8/10
  • Lautstärke - 8/10
    8/10
  • Material und Qualität - 8/10
    8/10

 

Lieferumfang und Aufsätze

Die HELDENWERK Massagepistole wird in einem schlichten Karton geliefert. Beim Öffnen des Kartons erscheint zunächst die Tragetasche.

In der Tragetasche wiederum ist die Massagepistole mit ihren Aufsätzen enthalten. Konkret wird also Folgendes geliefert:

  • 1 x HELDENWERK Massagepistole
  • 1 x Ball-Aufsatz
  • 1 x Flachkopf-Aufsatz
  • 1 x beheizbarer Flachkopf-Aufsatz
  • 1 x Rundkopf-Aufsatz aus Metall
  • 1 x Gabel-Aufsatz
  • 1 x D-förmiger Aufsatz
  • 1 x Luftkissen-Aufsatz
  • 1 x Tragetasche
  • 1 x USB-C-Kabel
  • 1 x Bedienungsanleitung

Wie du sehen kannst, fällt die Aufzählung des Lieferumfangs recht lang aus. Entsprechend gibt es auch nahezu nichts, was ich hier kritisieren kann. Lediglich ein Netzteil hätte ich mir im Lieferumfang gewünscht. Aktuell muss man ein Handy-Netzteil frei haben oder kann die HELDENWERK Massagepistole nur per Powerbank oder an einem PC aufladen.

Die Aufsätze wiederum muss ich aufgrund Ihrer Vielzahl positiv hervorheben:

Der Kugel- bzw. Ball-Aufsatz ist der Standard-Aufsatz schlechthin. Er eignet sich für die Massage von mittelgroßen bis großen Muskelgruppen.

 

Eigentlich ist auch der Flachkopf-Aufsatz für größere Muskelgruppen gedacht. Bei der Massagepistole von HELDENWERK besitzt der Aufsatz jedoch eine eher kleine Auflagefläche. Hierdurch eignet er sich gut für punktuelle Massagen, etwa bei Verspannungen oder an Triggerpunkten.

 

Der beheizbare Flachkopf-Aufsatz ist eine Besonderheit, die ich bisher nur von der GYMTASTIC GYMGUN fit 2.0 kenne. Beim Modell von HELDENWERK kann der Heizkopf auf drei Stufen erhitzt werden: 44 °C, 56 °C und 61 °C. Das hat in meinem Test gut funktioniert und sich in der Tat sehr angenehm angefühlt.

Einige Käufer kritisieren, dass man den Aufsatz separat aufladen muss. Das halte ich aber nicht für problematisch.

Aufgrund der Metall-Oberfläche kann der Aufsatz mit etwas Vorsicht auch in Kombination mit Sportgel oder Massageöl verwendet werden.

 

Auch der Rundkopf-Aufsatz aus Metall ist für die Massage mit Öl oder Sportgel gedacht. Da er recht groß ist, kann er für sämtliche mittelgroßen sowie großen Muskelgruppen genutzt werden.

 

Beim Gabel-Aufsatz erkennt man das Anwendungsgebiet bereits am Aussehen: In der Mitte hat der Aufsatz eine Aussparung. Mit dieser können Sehnen, Bänder und Knochen gezielt bei der Massage ausgelassen werden. Das ist beispielsweise bei Massagen entlang der Wirbelsäule oder der Waden hilfreich.

 

Der D-förmige Aufsatz besitzt eine lange, aber schmale Auflagefläche. Das macht ihn nützlich für schabende Bewegungen oder die Massage der Muskulatur entlang der Schulterblätter.

 

Zuletzt ist noch der Luftkissen-Aufsatz zu erwähnen. Wie der Name erahnen lässt, federt dieser die kräftigen Stöße der Massagepistole etwas ab. Dadurch ist er besonders für Massagen von knöchernen oder empfindlicheren Stellen am Körper geeignet.

 

Alles in allem konnte ich bei den Aufsätzen quasi nichts Negatives entdecken. Es sind sämtliche Aufsätze enthalten, die man für die Massage verschiedener Muskeln benötigt. Die HELDENWERK Massagepistole geht sogar noch weiter und wird mit einem beheizbaren Massageaufsatz geliefert. Dieser sorgt für eine ganz besonderes Massagegefühl, wie ich aus eigenen Erfahrungen berichten kann.

Auch die Qualität der Aufsätze stimmt und ist auf dem gleichen (hohen) Niveau anderer Massagepistolen. Lediglich bei dem Metall-Aufsatz muss ich Kritik üben. Dieser ist zum Schutz mit einer Folie überzogen. Nach dem Entfernen der Folie sind deutliche Klebereste am Aufsatz zurückgeblieben. Diese musste ich zunächst entfernen, da sonst der gesamte Aufsatz geklebt hätte. Das geht besser!

 

Funktionalität

Die HELDENWERK Massagepistole verfügt über 30 verschiedene Leistungsstufen. Das ist eine ganze Menge. Normalerweise reichen 5 bis 10 vollkommen aus. 30 Stück haben den Nachteil, dass man viele Stufen durchschalten muss. Dafür bieten sie natürlich eine genauere Anpassung an die eigenen Bedürfnisse.

Hierfür müsste man jedoch wissen, welcher Stufe man welche Stoßfrequenz zuordnen kann. Hierzu habe ich bei dem Massagegerät von HELDENWERK jedoch keinerlei Information gefunden. Es wird lediglich angegeben, dass die Stoßfrequenz bis zu 3.200 Stöße pro Minute erreichen kann.

Das reicht natürlich nicht aus. Jedoch sieht das Gerät quasi identisch aus wie die EKUPUZ W005. Diese hat meiner Berechnung zufolge diese Frequenzstufen:

  • 1. bis 4. Stufe: 1.200 – 1.407 Stöße pro Minute – Regelmäßige Massage
  • 5. bis 8. Stufe: 1.476 – 1.683 Stöße pro Minute – Muskelerwachen
  • 9. bis 12. Stufe: 1.752 – 1.959 Stöße pro Minute – Rehabilitationstraining
  • 13. bis 20. Stufe: 2.028 – 2.510 Stöße pro Minute – Faszien-Entspannung
  • 21. bis 25. Stufe: 2.579 – 2.855 Stöße pro Minute – Tiefenmassage
  • 26. bis 30. Stufe: 2.924 – 3.200 Stöße pro Minute – Professioneller Modus

Dies sollte auch in Etwa auf die HELDENWERK Massagepistole zutreffen. Damit ist der Frequenzbereich sehr gut. Die Massagepistole kann vielseitig eingesetzt werden, wie ich aus meinem Praxistest bestätigen kann. Auf niedriger Stufe hat sich die Massage recht leicht angefühlt. Auf hoher Stufe hingegen konnte ich sie deutlich in der Muskulatur spüren.

Dazu trägt nicht zuletzt auch die Stoßtiefe bei. Diese wird mit 12 bis 16 mm angegeben. Dies ist ein außergewöhnlich großer Bereich. Deshalb habe ich selbst nachgemessen: Meine Messungen haben eine Stoßtiefe von 14 mm ergeben – ein sehr guter Wert. Damit kann das Tiefengewebe bestens erreicht werden.

Zu guter Letzt ist die Heizfunktion der HELDENWERK Massagepistole zu nennen. Dafür muss der spezielle Heizaufsatz verwendet werden. Dieser hat einen eigenen Akku und wird über einen separaten Knopf gesteuert. Dabei können folgende Temperaturen erreicht werden: 44 °C, 56 °C und 61 °C. Das hat in meinem Test bestens funktioniert. Der Aufsatz hat sich zügig erwärmt und die Wärme fühlte sich sehr angenehm auf der Haut an.

 

Bedienbarkeit und Handhabung

Die HELDENWERK Massagepistole wiegt 828 g ohne Aufsatz bzw. 845 g mit dem Kugel-Aufsatz. Damit liegt sie etwa im Mittelfeld aller von mir getesteten Massagegeräte. Das merkt man auch bei der Anwendung. Die Massagepistole hat sich selbst bei längeren Massagen nicht zu schwer angefühlt.

Auch der Griff trägt zum Teil zu der guten Handhabung bei. Er ist gummiert, wodurch er nicht allzu leicht aus der Hand rutscht. Jedoch könnte er dünner sein. Durch seinen hohen Durchmesser kann das Umgreifen auf Dauer anstrengend werden.

Die Bedienung wiederum ist grundsätzlich sehr einfach. Zunächst muss man die Stromzufuhr über den Schalter auf der Unterseite des Griffs aktivieren.

Die weitere Steuerung erfolgt über Knöpfe auf der Rückseite der Massagepistole. Über den mittleren Knopf lässt sich der Motor ein- und ausschalten. Über die beiden anderen Knöpfe lassen sich die Leistungsstufen durchschalten. Das ist zum Teil jedoch leider etwas umständlich, da man die 30 Stufen einzeln durchschalten muss.

 

Stromversorgung

Die Stromversorgung der HELDENWERK Massagepistole wird durch einen 2.500 mAh Akku sichergestellt. Dieser befindet sich fest in der Massagepistole verbaut. Das ist leider ein Nachteil, da man ihn nicht austauschen kann, wenn er Defekt ist. In dem Fall müsste die gesamte Massagepistole ersetzt werden.

Die Akkulaufzeit beträgt laut Produktbeschreibung bis zu 8 Stunden. Das kann ich selbst nicht bestätigen. Bei normaler Nutzung (nicht nur auf niedrigster Stufe) sollte die Laufzeit ca. 3 bis 5 Stunden betragen. Das ist immer noch ein sehr guter Wert. Bei der Nutzung wird zudem die Akkulaufzeit direkt rechts auf dem Display der Massagepistole angezeigt. So weißt du immer, wann du sie wieder aufladen musst.

Aufgeladen wird die HELDENWERK Massagepistole per USB-C-Kabel, das im Lieferumfang enthalten ist. Dieses wird in eine Powerbank oder einen PC angeschlossen. Auch kannst du ein Handy-Netzteil verwenden. Fast-Charge oder Super-Fast-Charge funktionieren jedoch nicht mit diesem Gerät. Dennoch sollt der Akku nach etwa 2 Stunden vollständig aufgeladen sein.

 

Lautstärke

Die Lautstärke habe ich selbst aus einer Distanz von 40 cm gemessen. Dabei habe ich die Stufen so unterteilt, wie die Anwendungsgebiete in der Bedienungsanleitung angegeben sind. Somit bin ich zu folgenden Werten gekommen:

  • 1. bis 6. Stufe: ~ 51 dB bis 55 dB – vergleichbar mit einem Fernseher
  • 7. bis 12. Stufe: ~ 52 dB bis 55 dB – vergleichbar mit einem Fernseher
  • 13. bis 18. Stufe: ~ 52 dB bis 56 dB – vergleichbar mit einem Gespräch
  • 19. bis 24. Stufe: ~ 54 dB bis 63 dB – vergleichbar mit einem lauten Radio
  • 25. bis 30. Stufe: ~ 54 dB bis 57 dB – vergleichbar mit einem Gespräch

Wie man an den Werten erkennen kann, liegt die Lautstärke der HELDENWERK Massagepistole insgesamt in einem guten Bereich. Es gibt nur wenige Ausreißer mach oben. Diese sind vor allem einem hohen Ton geschuldet, den das Massagegerät auf einigen Stufen von sich gibt. Die Lautstärke schätze ich davon abgesehen als gut ein. Es gibt sowohl deutlich lautere als auch einige leisere Massagepistolen.

 

Material und Qualität

Als Material hat HELDENWERK weitestgehend auf Kunststoff gesetzt. Lediglich der Griff ist aus Gummi und zwei Aufsätze bestehen teilweise aus Metall. Dennoch wirkt die Massagepistole hochwertig und macht auf mich einen stabilen Eindruck. Ich hatte bereits andere Geräte in dieser Preisklasse in der Hand, die deutlich weniger wertig gewirkt haben.

Auch die Verarbeitung ist auf dem ersten Blick auf einem hohen Niveau. So sind alle Kanten und Übergänge sauber verarbeitet. Jedoch gibt es hier zwei Schwächen. Einerseits betrifft das den Metall-Aufsatz. Wie bereits beschrieben, wird dieser von einer Folie geschützt. Entfernt man diese, bleiben große Klebereste übrig. Das gleiche Problem betrifft die Folie, die auf dem Display angebracht wurde. Diese hinterlässt am Klebestreifen an der Unterseite Klebereste, wenn man sie ablöst.

Der Geruch hat mich wieder positiv überrascht. Viele Massagepistolen mit einem Gummi-Griff riechen aufgrund verwendeter Weichmacher chemisch. Bei der HELDENWERK Massagepistole konnte ich den Geruch nur aus nächster Nähe wahrnehmen. Sonst hat die Massagepistole schlichtweg “neu” gerochen.

 

Preis-Leistung

Ich selbst habe für die HELDENWERK Massagepistole 89,99 € bezahlt. Als ich wenige Tage später den Testbericht geschrieben habe, lag der Preis bei gerade einmal 76,49 €, wenn man den Coupon bei Amazon aktiviert hat. Preislich befindet sich das Massagegerät somit generell im mittleren bis niedrigen Bereich.

Ähnliche Massagepistolen, etwa die bereits angesprochene EKUPUZ W005, die ALDOM Massagepistole oder auch die ELEKJACKGUN, liegen auch in diesem Preisbereich. Auch haben Sie ähnlich in meinem Test abgeschnitten. Jedoch beinhalten diese keinen Wärmeaufsatz, den einige Hersteller nur für einen hohen Preis verkaufen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der HELDENWERK Massagepistole bewerte ich daher mit “Gut”.

 

Fazit – HELDENWERK Massagepistole Test

Summary

Die HELDENWERK Massagepistole wird stark bei Amazon beworben. Dort erfreut sie sich zahlreicher positiver Bewertungen. Auch mein Testergebnis ist alles in allem gut ausgefallen.
Die Massagepistole deckt die wichtigsten Stoßfrequenzen ab, verfügt über eine sehr gute Stoßtiefe und wird mit sieben verschiedenen Aufsätzen geliefert. Das Highlight ist aber wohl der beheizbare Aufsatz, den es bei kaum einem anderem Massagegerät gibt.
Natürlich hat die HELDENWERK Massagepistole auch einige Schwächen. Mich hat es am meisten gestört, dass Klebereste an dem Metall-Aufsatz und dem Display nach dem Entfernen der Schutzfolie übriggeblieben sind. Gleiches gilt für einen hohen Piep-Ton, der auf einigen Stufen zu hören war.
Das ist jedoch alles beim fairen Preis dieser Massagepistole zu verschmerzen.

Gesamtbewertung
8.5/10
8.5/10
  • Lieferumfang und Aufsätze - 10/10
    10/10
  • Funktionalität - 9/10
    9/10
  • Bedienbarkeit und Handhabung - 8/10
    8/10
  • Stromversorgung - 8/10
    8/10
  • Lautstärke - 8/10
    8/10
  • Material und Qualität - 8/10
    8/10

Vorteile

  • leicht und kompakt
  • platzsparend transportierbar
  • Tragetasche mitgeliefert
  • simple Bedienbarkeit
  • sehr gute Handhabung
  • inklusive 7 Aufsätze
  • mit Display
  • beheizbarer Aufsatz
  • fairer Preis

Nachteile

  • recht dicker Griff
  • “zu viele” Leistungsstufen
  • Klebereste an Metall-Aufsatz und Display
  • teilweise hoher Piep-Ton hörbar
Marcel

Hi! Ich bin Marcel und hier auf massagepistole-test.de teste ich verschiedene Massagepistolen, um das beste Gerät auf dem Markt zu finden. Sämtliche Pistolen habe ich selbst in der Hand gehalten, sodass ich stets aus eigenen Erfahrungen berichten kann. Darüber hinaus kläre ich zu alle Mythen und Fragen rund um Massagepistolen auf.

Mein Wissen stammt aus jahrelanger Erfahrung im Kraftsport, Lektüre in diesem Bereich sowie folgenden Zertifikaten:

Fitnesstrainer-Lizenz C, Fitnesstrainer-Lizenz B

Außerdem arbeite ich aktuell am Erhalt der Fitnesstrainer-Lizenz A mit Schwerpunkt auf medizinisches Fitnesstraining. Mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar